Hilfsnavigation

Header Pressemitteilungen

„Sicher durchs Leben“

Pädagogisches Seminar zur frühkindlichen Bindungsentwicklung

sicher durchs lebenDas Kreisjugendamt des Landratsamtes Freyung-Grafenau hat in der Bauhütte Ilzer Land in Perlesreut ein pädagogisches Seminar zur frühkindlichen Bindungsentwicklung und deren Bedeutung in der Vollzeit- und Tagespflege veranstaltet. Dazu wurden durch das Pflegekinderteam des Kreisjugendamtes zwei Referentinnen eingeladen: Dipl. Soz. Päd. /Dipl. Psychologin Petra Loderer und Dipl. Soz. Päd. Silvia Dunkel, Kursleiterinnen des Bayerischen Landesjugendamtes.


An dem zweitägigen Seminar mit der Thematik „Bindung und Bindungsstörung“ haben Pflegeeltern, Adoptiveltern, Tagespflegepersonen, Familienpaten und Fachkräfte des Landratsamtes teilgenommen.

Nach einer ersten Vorstellungsrunde der beiden Referentinnen und der insgesamt 33 Teilnehmer wurden die Themen „Frühkindliche Bindungsentwicklung“ und „Unterschiedliche Bindungsmuster“ sowohl durch theoretische Grundlagen, als auch anhand praktischer Beispiele vermittelt.

Der Aufbau einer so genannten „sicheren Bindung“ zwischen Eltern und Kind ist eine wichtige Grundlage für die positive Entwicklung eines Kindes. Kinder, die als Pflege- oder Adoptivkinder in eine Familie kommen, haben oft in ihrem früheren Leben erfahren, dass ihre Bedürfnisse nach Zugehörigkeit und emotionaler Versorgung nicht in ausreichendem Maße beantwortet wurden. Pflege-, Adoptiv- und auch zum Teil auch Tagespflegekinder brauchen daher Bezugspersonen, die über Bindung, Bindungsmuster, Bindungsstörungen sowie über die Auswirkung von nicht feinfühligem Elternverhalten informiert sind.

Im Rahmen von Vorträgen, Gruppenarbeiten und Videosequenzen wurden wertvolle Informationen zur elterlichen Feinfühligkeit in den ersten Lebensjahren eines Kindes gegeben. Pflege-, Adoptiv- und Tagespflegekinder benötigen Personen, die feinfühlig, liebevoll, einfühlsam, emotional belastbar und verlässlich sind.


Ziel des Seminars war es, den Teilnehmern mehr Sicherheit bei der Wahrnehmung und Deutung der Signale von Säuglingen und Kleinkindern sowie Beratungs- und Hilfsansätze zu vermitteln.

Das von allen Beteiligten als gelungen empfundene zweitägige Seminar wurde durch ein Grußwort von Landrat Sebastian Gruber abgerundet. Gruber bedankte sich für die Teilnahme, die teilweise schwere und belastbare Tätigkeit der Vollzeit- und Tagespflegepersonen sowie das Engagement der Mitarbeiter des Kreisjugendamtes und des Amts für Kinder und Familie des Landratsamtes Freyung-Grafenau.

Wer Fragen in Angelegenheiten der Vollzeitpflege, Minderjährigenadoption oder Tagespflege bzw. Interesse daran hat, kann sich jederzeit an die Mitarbeiter des Kreisjugendamtes und des Teams Kindertagespflege beim Amt für Kinder und Familie des Landratsamtes Freyung-Grafenau wenden.

Icon czech