Hilfsnavigation

Header Pressemitteilungen

Aktuelle Pressemeldungen

Flut-Spenden: Auszahlung beginnt

Spendenbeirat verteilt erste Tranche - Landrat dankt Bistum und PNP-Stiftung mehr

Lokale Aktionsgruppen im Bayerwald arbeiten eng zusammen

Leader-Förderung für Pilger- und Bienenprojekt beschlossen mehr

Barrierefreier Urlaub in der ganzen Region

FRG und Regen bilden zusammen mit dem Nationalpark und der FNBW eine von zehn Pilotdestinationen mehr

Die Zulassungsstelle Grafenau hat eine neue Telefonnummer

Die Zulassungsstelle Grafenau hat eine neue Telefonnummer
Nachdem die Zulassungsstelle Grafenau in die Telefonanlage des Landratsamtes Freyung-Grafenau integriert wurde, ist diese ab sofort ... mehr

Betriebsausflug im Landratsamt

Betriebsausflug im Landratsamt
Die Dienststellen des Landratsamtes Freyung-Grafenau sind am Mittwoch, 7. Dezember, wegen Betriebsausflugs nur eingeschränkt erreichbar. Es wird daher empfohlen, aufschiebbare Amtsbesuche auf ... mehr

Kleiner Luca: „Keine Hinweise auf ein Trauma“

Kleiner Luca: „Keine Hinweise auf ein Trauma“
Ein kleiner, blonder Bub sitzt im Terminalbereich am Flughafen in Barcelona und wartet auf den Abflug nach ... mehr

Landratsamt und Kreiscaritas - gemeinsam aktiv gegen Radikalisierung

Landratsamt und Kreiscaritas - gemeinsam aktiv gegen Radikalisierung
Der Landkreis Freyung-Grafenau hat Anfang November mit seinen zuständigen Fachstellen des Jugendamtes in Kooperation mit ... mehr

Geflügel- und Taubenausstellungen derzeit verboten

24.11.2016

Geflügelmärkte und Geflügelausstellungen im Landkreis Freyung-Grafenau dürfen derzeit nicht mehr abgehalten werden. Geflügelbörsen und Geflügelmärkte sowie Veranstaltungen anderer Art, bei denen Geflügel verkauft oder zur Schau gestellt wird, sind verboten.

Das Verbot gilt auch für Veranstaltungen mit Tauben.

Als Konsequenz aus der zunehmenden Zahl von Vogelgrippe-Fällen werden nun auch Ausstellungen und Märkte mit Geflügel in ganz Bayern verboten. Diese Entscheidung gab das Umweltministerium am Mittwochabend in München bekannt.

Für den Landkreis Freyung-Grafenau wird die Maßnahme durch eine Allgemeinverfügung angeordnet und tritt ab sofort in Kraft. Die Allgemeinverfügung gilt so lange, bis eine Gefährdung von Haus- und Nutzgeflügelbeständen durch infizierte Wildvögel ausgeschlossen werden kann. Sie ist im Amtsblatt Nr. 44 vom 18.11.2016 veröffentlicht.

Eine Verschleppung des H5N8 Virus soll dadurch in Geflügelhaltungen verhindert werden.

Ein Seuchenausbruch in einem Nutzgeflügelbestand hätte für den betroffenen und die umliegenden Geflügelhalter erhebliche wirtschaftliche Auswirkungen.

FRG Presse Logo

mehr

Die Zulassung Grafenau hat eine neue Telefonnummer

22.11.2016
Jetzt steht zwar Freyung drauf, Grafenau bleibt dennoch drinnen. mehr

Vogelgrippe: Landratsamt schreibt Stallpflicht im ganzen Landkreis vor

18.11.2016

Die Veterinärbehörde am Landratsamt hat angeordnet, dass Haus- und Nutzgeflügel nun der Stallpflicht unterliegt. Grund hierfür ist, dass das Bayerische Umwelt- und Verbraucherschutzministerium eine bayernweite Stallpflicht für Haus- und Nutzgeflügel angeordnet hat. Diese war durch Funde toter Vögel ausgelöst worden, bei denen Influenzaviren nachgewiesen worden waren.

Nach der Allgemeinverfügung müssen alle privaten und gewerblichen Tierhalter, die im Landkreis Freyung-Grafenau Geflügel halten, ihre Tiere „aufstallen“. Diese sogenannte „Aufstallung“ erfolgt in geschlossenen Ställen oder unter einer Vorrichtung, die aus einer überstehenden, nach oben gegen Einträge gesicherten dichten Abdeckung und einer gegen das Eindringen von Wildvögeln gesicherten Seitenbegrenzung bestehen muss.

Die Allgemeinverfügung gilt so lange, bis eine Gefährdung von Haus- und Nutzgeflügelbeständen durch infizierte Wildvögel ausgeschlossen werden kann. Sie ist im Amtsblatt Nr. 12 vom 18.11.2016 veröffentlicht.

Neben dieser Stallpflicht gelten ab 21.11.2016 für alle Geflügelhalter bestimmte Verhaltensregeln, die das Einschleppen der Vogelgrippe in den eigenen Tierbestand verhindern sollen:

Der Tierhalter eines Bestandes bis einschließlich 1.000 Stück Geflügel hat sicherzustellen, dass

  1. die Ein- und Ausgänge zu den Ställen oder sonstigen Standorte des Geflügels gegen unbefugten Zutritt oder unbefugtes Befahren gesichert sind,
  2. die Ställe oder die sonstigen Standorte des Geflügels von betriebsfremden Personen nur mit betriebseigener Schutzkleidung oder Einwegkleidung betreten werden und dass diese Personen die Schutz- und Einwegkleidung nach Verlassen des Stalles oder sonstigen Standorts des Geflügels unverzüglich ablegen,
  3. Schutzkleidung nach Gebrauch unverzüglich gereinigt und desinfiziert und Einwegkleidung nach Gebrauch unverzüglich unschädlich beseitigt wird,
  4. eine betriebsbereite Einrichtung zum Waschen der Hände sowie eine Einrichtung zur Desinfektion der Schuhe vorgehalten wird.

Außerdem müssen auch Klein- und Hobbyhalter in einem Geflügelregister die Anzahl täglich verendeter Tiere sowie Halter ab 10 Stück Geflügel die Anzahl der täglich gelegten Eier jedes Bestandes aufzeichnen.

Die Nachweise von Vogelgrippe betreffen bisher nur Infektionen an Wildvögeln. Die überwiegende Zahl an Funden von an „Vogelgrippe“ erkrankten Tieren wurde an den großen Zugvögelrastplätzen entdeckt. Hierbei handelt es sich um große Gewässer (Bodensee, Mecklenburgische Seenplatte, Ostsee). Im Landkreis Freyung-Grafenau befinden sich keine dieser Zugvögelrastplätze. Erfahrungsgemäß dürfen die allermeisten verendeten Wildvögel im Landkreis aufgrund anderer Ursachen gestorben sein. Aus fachlicher Sicht ist daher die Einsendung offensichtlich verunfallter Vögel (z.B. Verkehrsunfall, Flug gegen eine Fensterscheibe) zur Untersuchung derzeit nicht notwendig. Falls erforderlich, müssen natürlich allgemeine Hygienemaßnahmen bei der Bergung und Handhabung der Tiere (Verwendung von Einmalhandschuhen, Verwendung von geeigneten Transportmaterialien) beachtet werden.

Von Lebensmitteln (Fleisch und Eiern), welche von Geflügel gewonnen werden, geht bei ordnungsgemäßem, hygienischem Umgang keine Gefahr aus. Der allgemeine Grundsatz, dass Geflügelfleisch nur gut durchgegart gegessen werden sollte, gilt ohnehin. Auch das Durcherhitzen von Eiern tötet den Erreger ab.

Da eine vorbeugende Impfung von Geflügel gegen den Erreger der Aviären Influenza nicht möglich ist, besteht die einzige Möglichkeit, Hausgeflügelbestände zu schützen, in vorbeugenden Hygienemaßnahmen.

Die Geflügelhalter weist das Veterinäramt darauf hin, dass nach § 2 der Geflügelpestverordnung für jeden Geflügelbestand ein Bestandsregister zu führen ist. Außerdem sind ausreichend Ställe und Versorgungseinrichtungen zur Verfügung zu stellen. Zu beachten ist, dass sich durch die Aufstallung eine für das Geflügel ungewohnte Situation ergibt. Daher ist ausreichend Platz zur Verfügung zu stellen. Die Geflügelhaltung soll durch zusätzliche Sitzstangen, Beschäftigungsmaterial und Rückzugsmöglichkeiten optimiert werden. Ausreichendes Einstreumaterial soll zur Verfügung stehen, welches vor Wildvögeln geschützt gelagert werden kann.

Ziel der Schutzmaßnahmen ist, die Seuche zu vermeiden und die Erkrankung in einem frühen Stadium gezielt bekämpfen zu können. Dazu müssen alle Geflügelhaltungen beim Veterinäramt bekannt sein.

Wer also bisher seinen Geflügelbestand noch nicht angezeigt hat, muss diesen umgehend beim Landratsamt Freyung-Grafenau, Veterinäramt, Kreuzstraße 4, 94078 Freyung (E-Mail: vetamt@lra.landkreis-frg.de) melden. In der schriftlichen Meldung genügt es, Name und Anschrift des Halters, Art und durchschnittliche Anzahl des Geflügels sowie Nutzungsart (z.B. Mast, Zucht) und Standort der Tiere anzugeben. Neben Hühnern, Enten, Puten und Gänsen, sind auch Tauben, Fasane, Rebhühner und Wachteln anzugeben.

FRG Presse Logo

mehr

Willkommen im „Woid“

Das Regionalmanagement lädt die Junglehrer in Landkreis wieder zum Empfang mehr

Viele Informationen ganz kompakt

Donau-Wald-Presse GmbH gibt neue Auflage der Landkreisbroschüre heraus - Landrat: „Abermals sehr gelungen“ mehr

53 Läufer standen auf dem (Schloss-)Treppchen

Siegerehrung des 4. Sparkassen-Landkreis-Laufcups Freyung-Grafenau mehr

Ein Jahresausflug als Dankeschön für engagierte Betreuung

Abenteuer und Entspannung für Kindertagespflegepersonen des Landkreises Freyung-Grafenau mehr

Vernetzung sorgt für Stärke

Länderübergreifender Austausch zu Katastrophenschutz mehr

Jungunternehmer noch stärker vernetzen

Initiative für „NGN“ geht von Freyung-Grafenau aus – Kick off-Veranstaltung auf Burg Kaltenstein mehr

300.000 Euro für FRG aus kirchlichen Fluthilfemitteln

Geschädigte sollen noch bis 1. November Antrag stellen mehr

Weil Depression jeden treffen kann

Nordic-Walking-Aktion des Gesundheitsamtes mehr

Faulbrut in einem Bienenstand nachgewiesen

Örtlichkeiten bei Grafenau werden Sperrbezirk mehr

2559 Unterschriften für Erhalt der Hallenbäder

Landrat Sebastian Gruber nimmt die Onlinepetition entgegen − „Jetzt sind die Nutzer gefragt“ mehr

Die Glasarche 3 im Burgenlandkreis besucht

Bayerwald-Delegation unterwegs in Mitteldeutschland − Werbung für die Region mehr

Es werden dringend weitere Lesepaten gesucht

Das Lesepatenprojekt des Landkreises soll im neuen Schuljahr erweitert werden mehr

Als Botschafter des Landkreises unterwegs

ARGE Blasmusik und Landrat Gruber in Třeboň − Nationalparke und Landratsamt werben mit einem Infostand mehr

"Made" in FRG: "Mehr als du erwartest"

Imagekampagne des Landkreises soll neue Bürger nach FRG locken – und gleichzeitig ein Wir-Gefühl erzeugen

mehr

Sucht kommt auch von suchen

"Einfach Menschlich" im Schönberger KuK eröffnet − für alle am Mittwoch, 12. Oktober, von 17 - 19 Uhr geöffnet

"Ist das nicht zu viel Information und zu wenig Multimedia?" Das wird Ausstellungsleiter Klaus Haschberger öfter gefragt. Modernere Konzepte würden es vielleicht anders machen. Aber dass "Einfach Menschlich" als Ausstellung zum weiten Themenkreis Sucht vor 20 Jahren erdacht und seit 18 Jahren unterwegs ist, das spricht dennoch dafür, dass Form und Inhalte ankommen. Am Dienstag wurde sie im Schönberger KuK eröffnet und spannt den Bogen von der Broschüre bis zur emotionalen Selbsterfahrung.

mehr

Walken gegen Depressionen

Walken gegen Depressionen
Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat ab Oktober bis Anfang nächsten Jahres das Schwerpunktthema „Psychische Gesundheit von ... mehr

Darlehensprogramm für Hochwassergeschädigte

Darlehensprogramm für Hochwassergeschädigte
Das Jahrhunderthochwasser vom 25. und 26. Juni hat etliche Häuser im Landkreis Freyung-Grafenau beschädigt. Zusätzlich zu den Hilfsprogrammen „Sofortgeld“ und ... mehr

AuA: Jobvermittlung mal anders

Vorbereitungen für Ausbildungs- und Arbeitsbörse in der „heißen Phase“ mehr

Die Hallenbäder öffnen wieder

Die Hallenbäder öffnen wieder
Anfang Oktober werden die Hallenbäder in Freyung und Grafenau saisonal wieder geöffnet.
Das Hallenbad Freyung ist ab Samstag, 1. Oktober, geöffnet. ... mehr
Icon czech