Hilfsnavigation

Wirtschaft und Tourismus - Foto Aptar

Wirtschaftsregion

Neues Banner Wirtschaftsregion

Branchen

Branchenvielfalt gilt als Schlüssel zum wirtschaftlichen Erfolg. Deshalb bildet ein breitgefächertes, mittelständisch geprägtes Spektrum von Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistungen die Grundlage des Wirtschaftsraumes im Dreiländereck Bayern, Böhmen und Oberösterreich. Traditionell sind dabei die glas- und holzverarbeitende Industrie ansässig. Darüber hinaus tragen kunststoffverarbeitende Betriebe, Elektrotechnik sowie Metall- und Fahrzeugbau und neuerdings auch eine große Anzahl von Internethändlern wesentlich zur vielschichtigen Palette vorwiegend kleiner und mittlerer Unternehmen bei. Der Tourismus und das Handwerk bilden weitere wesentliche Standbeine der Region.
 Eine hoch motivierte und einsatzbereite Bevölkerung, qualifizierte Fach- und Führungskräfte sowie eine zielgerichtete Wirtschaftsförderung und ein aktives Regionalmanagement sind wichtige Standortfaktoren des Landkreises Freyung-Grafenau.

Entwicklung

Entscheidend für die weitere Entwicklung ist nicht zuletzt auch die strategisch günstige Lage im Dreiländereck und die daraus resultierenden guten Kontakte zu den Nachbarn in Tschechien und Oberösterreich. Es ist nicht zu verkennen, dass der Landkreis FRG eine gute Ausgangsposition für die wirtschaftliche Entwicklung hat. Bei zunehmender Umweltsensibilität und veränderten Wertorientierungen gewinnen die im Landkreis vorhandenen vorteilhaften Standortfaktoren, die besonders ausgeprägte Betriebsverbundenheit und das wirtschaftsfreundliche Klima bei unternehmerischen Standortentscheidungen immer mehr an Bedeutung.

Ausgangslage

EuropakarteNach der größten Erweiterungsrunde seit Bestehen der Europäischen Union (EU) wurden am 1. Mai 2004 weitere zehn Bewerberstaaten in die EU aufgenommen. Seither sind 28 Mitgliedsstaaten in diesem Staatenbund vereint. Die Fläche der EU hat sich seinerzeit um rund ein Drittel erweitert, die Bevölkerung ist auf über 500 Mio. Menschen angewachsen. Europa wurde damit zum größten Wirtschaftsraum der Erde.
Diese Erweiterungsrunde stellte Bayern insgesamt, aber insbesondere das Grenzland und damit auch den Landkreis Freyung-Grafenau, vor große Herausforderungen und forderte erhebliche Anstrengungen aller Beteiligten. Früher noch durch den Eisernen Vorhang von Osteuropa getrennt, rückte die Region von der Randlage politisch und ökonomisch wieder ins Zentrum Europas, mit allen sich daraus ergebenden Chancen und Möglichkeiten, die es nun gilt, aktiv zu nutzen.

Für Sie da ...

Herr Ralph Heinrich

Sachgebiet 14 Wirtschaftsförderung, Tourismus und Regionalentwicklung
Sachgebietsleiter
Dienstgebäude Wolfstein
Wolfkerstr. 3
94078 Freyung
+49 8551 57-120
+49 8551 57-193
109