Hilfsnavigation

Schloss_Titelbild

Saldenburg

SaldenburgRitter Heinrich Tuschl zu Söldenau erhielt 1368 ein Lehen mit der Auflage eine Verste zu errichten. Er legte den Grundstein der Saldenburg, die wegen ihrer Form auch `Waldlaterne` genannt wird. Im Lauf der Geschichte wechselte die Anlage ofmals ihre Besitzer. 1927 wurde sie vom Freistaat Bayern erworben. Seit 1929 wird die Saldenburg als Jugendherberge genutzt.
Die Saldenburg ist nur unregelmäßig und teilweise für Innebesichtigungen zugänglich.

Kontakt-Info-Service

Tourist-Info Saldenburg

Seldenstr. 30
94163 Saldenburg