Hilfsnavigation

Header Pressemitteilungen

Die Abhängigkeit bekämpfen

Suchtarbeitskreis hat getagt und besichtigt

Presse LogoDer Suchtarbeitskreis des Landkreises Freyung-Grafenau trifft sich jährlich mindestens zu zwei Sitzungen, kürzlich fand nun ein Treffen in Büchlberg statt. Der Arbeitskreis bietet Raum für eine enge und intensive Zusammenarbeit der Behörden, Beratungseinrichtungen, Schulen und Verbände. Die über 30 Teilnehmer streben die Bekämpfung von Sucht und Abhängigkeit an, mit dem Ziel, Missverständnisse und Vorurteile abzubauen, gemeinsam Probleme zu lösen, Projekte und Initiativen zu entwickeln und die Bestandsaufnahme zu verbessern.

Zu den Aufgaben des Suchtarbeitskreises gehören neben der Sammlung von Informationen über das Suchtgeschehen im Landkreis, die Information der Öffentlichkeit, die Unterstützung und Durchführung von Projekten und Veranstaltungen unter anderem auch von präventiven Maßnahmen zur Bekämpfung des Suchtmittelmissbrauchs auch der Erfahrungsaustausch zwischen den beteiligten Stellen. Die Geschäftsführung und Haushaltsführung des Suchtarbeitskreises liegt in den Händen des Landratsamtes Freyung-Grafenau, Abteilung Gesundheitswesen.

Bereits im Mai 2017 wurde die Sozialpädagogin Antonia Lechl aufgrund eines Zuständigkeitswechsels durch die Präventionsfachkraft Katrin Greiner in der Geschäftsführung abgelöst. Bei den weiteren Neuwahlen wurde Stephan Unbehagen, Caritas Erziehungsberatung Freyung, als erster Vorsitzender und Marco Höller, Fachberatung Kraftfahreignung, als zweiter Vorsitzender im Amt bestätigt. Zur Kassenprüfung wurden einstimmig Antonia Lechl und die Kreisjugendpflegerin Martina Kirchpfening gewählt.

Im Rahmen der letzten Sitzung besuchte der Suchtarbeitskreis die „individuell geschützte Clearingwohngruppe“ des Hauses St. Josef in Büchlberg. Nach der regulären Sitzung begrüßte der Einrichtungsleiter Thomas Brecht die Teilnehmer in den Räumlichkeiten in Büchlberg.

Anschließend konnten sich die Gäste einen Überblick über das Arbeiten, das Zusammenleben, die Strukturen und Rahmenbedingungen einer Clearingwohngruppe beschaffen. Erster Vorsitzender Stephan Unbehagen bedankte sich bei Thomas Brecht für den kurzweiligen Besuch und die Infos über die Einrichtung.

Der Suchtarbeitskreis unterstützt auch die aktuell vom Landratsamt (Abteilung Gesundheits-wesen) geplante Veranstaltungsreihe für Eltern von Jugendlichen. Im Zeitraum von Januar bis April sollen in sechs Vorträgen im Kurhaus in Freyung Themen wie Drogen, Computersucht, Essstörungen, Aids, Alkohol im Straßenverkehr und Jugendschutz aufgegriffen und zielgruppengerecht dargestellt werden. Die Informationsabende bieten kostenloses Grundlagenwissen, Infos über neueste Trends und Auskünfte über Beratungs- und Unterstützungsangebote von Fachreferenten aus der Region

Icon czech