Hilfsnavigation

Header Pressemitteilungen

Unterstützung für junge Eltern

Die Koordinierende Kinderschutzstelle bietet mit der VHS künftig „Baby- und Kleinkindersprechstunden“ an

Unterstützung für junge ElternWeil sich die Versorgung werdender und junger Mütter im Landkreis durch Hebammen zunehmend verschlechtert hat, bieten die Koordinierende Kinderschutzstelle am Landratsamt und die VHS künftig jeden Monat eine „Baby- und Kleinkindersprechstunde“ an. Los gehts am Mittwoch, 7. März, in Grafenau.


Eltern mit Neugeborenen bzw. kleinen Kindern haben in der Regel sehr viele Fragen und stehen in ihrer neuen Rolle als Mutter oder Vater manchmal unsicher den Veränderungen im Alltag gegenüber. Das traditionelle Bild einer Großfamilie mitsamt ihren selbstverständlich abrufbaren Helfern hat sich gewandelt in kleine Strukturen mit Ein-Eltern-Familien oder Familien ohne schützendes und helfendes Netzwerk.


Familien in belastenden Situationen begleitet die Koordinierende Kinderschutzstelle – das „Familienbüro “ bietet mit der Unterstützung durch speziell ausgebildete Fachkräfte oder durch Familienpaten ein auf die Bedürfnisse von Familien abgestimmtes Netzwerk.


Auch die „Willkommenspakete“ für frischgebackene Eltern, seit 2017 in Form eines grünen Rucksacks mit allerhand interessanten Infobroschüren, gehören zum Angebotsspektrum der KoKi.

Neu auf der Angebotsliste des Familienbüros ist nun die in Zusammenarbeit mit der VHS organisierte Baby- und Kleinkindersprechstunde für alle Eltern mit Kindern von ca. 0 bis 3 Jahren.

Zu Beginn jedes Monats treffen sich Mamas und Papas in den Räumen der VHS in Grafenau mittwochs um 9.30 Uhr für ca. zwei Stunden. Gaby Oefele und Nicole Gäßler, beide sehr erfahrene Familienkinderkrankenschwestern, führen jeweils durch den Vormittag. Sie halten ein kurzes Referat über aktuelle Themen wie Ernährung, Schlafen, Husten-Schnupfen-Heiserkeit mit praktischen Tipps, geben Anleitungen zur Babymassage oder präsentieren verschiedene Arten des Tragens.

Bei gemütlichem Beisammensein können Eltern jederzeit Fragen stellen, auch in einem 4-Augen-Gespräch, sich gegenseitig austauschen oder einfach die Spielecke mit dem Kind genießen. Auch ein zusätzlicher abgetrennter Raum ist vorhanden und kann als Still- oder Wickelzimmer genutzt werden.

Die Teilnahme an der Baby- und Kleinkindersprechstunde ist kostenfrei und ohne Anmeldung. Der erste Termin ist am 7. März um 9.30 Uhr, mit Gaby Oefele und Nicole Gäßler sowie den beiden KoKi-Mitarbeiterinnen des Amts für Kinder und Familie

Icon czech