Hilfsnavigation

Header Pressemitteilungen

Aktuelle Pressemeldungen

Willkommen im „Woid“

Traditioneller Junglehrerempfang des Regionalmanagements im Landkreis Freyung-Grafenau

mehr

24 Stunden durchgehackt

40 Teilnehmer beim ersten „B4Y3RW4LD Hackathon“ – Zufriedene Organisatoren – Format soll fortgesetzt werden

mehr

Jahrzehntelanger Einsatz für die Berufsbildung gewürdigt

Auszeichnung für neun IHK-Prüfer aus dem Landkreis Freyung-Grafenau mehr

Hier wird die neue Partnerschaft besiegelt

Landkreis Freyung-Grafenau und südböhmische Stadt Trebon wollen künftig noch enger zusammen arbeiten

mehr

Landkreis setzt zum Energie-3-Sprung an

Ausstellung „Energiewende“ für Schüler und Interessierte für die nächsten Wochen mehr

Zufahrt zum oberen Lusenparkplatz gesperrt

Nachdem es in der Vergangenheit keine feste jahreszeitliche Regelung für die Zufahrt zum oberen Lusenparkplatz („Waldhausreibe“) gab, hat sich das Landratsamt bereits im Frühjahr dazu entschlossen, dort für Klarheit zu sorgen. mehr

Landrat fordert „ortsumgehungsfreien Ausbau“ der B 533

Leiter des Staatlichen Bauamtes Passau zum Informationsgespräch im Landratsamt Freyung-Grafenau mehr

ÖPNV - Das ändert sich ab 06.11.2017

Mehrere Änderungen gibt es auf der Schnellbuslinie L 100. Sie tragen v.a. der Verkehrssituation in Passau Rechnung, außerdem sollen morgens die Schüler die Anschlussbusse der Stadtwerke Passau bequemer erreichen. All das führt wiederum zu weiteren Änderungen bei dieser Linie.

mehr

Ehrung für aktive Freizeitsportler

Sparkassen-Landkreis-Cup heuer erstmals trinational ausgetragen

mehr

Staatspreis geht nach Finsterau

„Haus der Generationen“ vom Staatsministerium ausgezeichnet – Lob für Bürger-Engagement

mehr

Wenn es nicht mehr weitergeht

Vortrag über das Frauenhaus zum Auftakt der Reihe „FrauenGespräche“ – Kreisrätinnen laden zum Austausch ein mehr

Wichtige Änderungen im Waffengesetz

Strafverzichtsregelung bei Abgabe von illegalen Waffen – neue Vorschriften zur Aufbewahrung

mehr

Der Fahrplan als „lernendes System“

Im Schülerverkehr und auf der Schnellbuslinie: Zahlreiche Neuerungen ab Montag

mehr

Um ihre Gemeinde verdient gemacht

Drei Kommunalpolitiker mit der kommunalen Verdienstmedaille in Bronze ausgezeichnet

mehr

Übers Leben nachdenken – und schreiben

Die Freyungerin Margit Poxleitner las im Fürstenzimmer im Schloss Wolfstein

mehr

Dienstversammlung: Die Bürgermeister haben viel zu beraten

Am Dienstag, 7. November, findet um 9 Uhr im großen Sitzungssaal im Landratsamt eine Bürgermeisterdienstversammlung statt. mehr

Kreisbibliothek nächste Woche geschlossen

Wie das Landratsamt mitteilt, sind die Kreisbibliothek und dieMedienzentrale für Schule und Bildung in den Herbstferien vom 30. Oktober bis 5. November geschlossen. mehr

Wenn der Bus auf Bestellung fährt

Das Landratsamt informiert, wie der neue Rufbus funktioniert mehr

Neue Busse, neue Linien – neue Tarife

Seit Einführung des neuen ÖPNV-Konzeptes wird ein Teil der Linien im Landkreis sowie die Schnellbuslinie L 100 vom Verkehrsunternehmen Brunnhölzl bedient. Hier gibt es nicht nur neue Busse und Linien, sondern auch neue Tarifangebote. mehr

Kreisbibliothek erhält Besuch von ihren Partnern aus Prachatitz

Projekt „Universität der 3. Generation Böhmerwald ohne Grenze“

mehr

NaturVision: Rettung gelungen

Insgesamt rund 700 Gäste bei den Filmtagen im Hans-Eisenmann-Haus – Angela Graas gewinnt Bayer. Filmpreis

mehr

Der lange Weg zu einem besseren ÖPNV für alle

23.10.2017

Der öffentliche Personennahverkehr, kurz ÖPNV ist in ländlichen Regionen eine schwierige Angelegenheit. So auch im Landkreis Freyung-Grafenau. Im Vergleich zu städtisch geprägten Bereichen müssen wenige Menschen auf verhältnismäßig langen Strecken befördert werden. Das Angebot konzentriert sich daher traditionell auf den Schülerverkehr. Die Fahrpläne im ländlichen Raum sind auf seine Bedürfnisse zugeschnitten. Viele Linienbusse verkehren nur unter der Woche und nur zu Schulzeiten, an Wochenenden und in den Schulferien ist das ÖPNV-Angebot auf dem Land sehr dünn gesät.

Dabei soll es im Landkreis Freyung-Grafenau aber nicht bleiben. „Wir müssen mit dem ÖPNV echte Mobilität anbieten, und zwar für jeden. Ich bin mit den Bürgermeistern und Kreisgremien darin einig, dass wir ein besseres, innovatives ÖPNV-Angebot brauchen. Deshalb wurde ein neues Konzept erarbeitet, das nun an den Start gegangen ist,“ fasst Landrat Sebastian Gruber die Ausgangslage zusammen.

 „Wir leben in einer Gesellschaft, in der Mobilität ein zentrales Gut ist. Senioren wollen mobil bleiben, Jugendliche wollen Freizeitangebote nicht mehr nur am Wohnort nutzen, Pendler suchen häufiger als früher Alternativen zum Auto. Der Bedarf ist also da,“ schildert Michael Atzinger, ÖPNV-Verantwortlicher am Landratsamt, die Situation. Um den potentiellen Fahrgästen aber auch wirklich attraktive Beförderungsmöglichkeiten bieten zu können, mussten Verbesserungen des gewohnten Angebotes auf den Weg gebracht werden. In einem Flächenlandkreis mit der Siedlungsstruktur des Landkreises ist das freilich ein schwieriges Unterfangen.

Verbesserungen sind nur umsetzbar, wenn alle vorhandenen Ressourcen gebündelt und zielgerichtet eingesetzt werden. Daher musste der seit Jahrzehnten vertraute freigestellte Schülerverkehr mit seinen reinen Schulbussen in den Linienverkehr integriert werden. „Eine Umstellung für Schüler und Eltern,“ gibt der ÖPNV-Beauftragte unumwunden zu, unterstreicht aber den positiven Effekt der Veränderung: „Dadurch werden im selben Schritt etwa Senioren und Pendler mobiler. Ein Beispiel: Die ältere Dame, die in der Früh zum Arzt in die Stadt muss, darf nun endlich morgens im Bus mitfahren. Das praktisch flächendeckende Netz der Schülerverkehrs steht nun allen zur Verfügung.“

Hinzu kommen weitere Maßnahmen, um möglichst vielen Menschen im Landkreis Mobilität durch ÖPNV anbieten zu können. Es soll nicht nur ein Netz aus Hauptlinien in dichtem Takt und weiteren Linien als Ergänzungsachsen geschaffen werden. Ergänzt werden soll dies noch durch sog. bedarfsgesteuerte Verkehrsangebote (Rufbusse). 

Um das ÖPNV-Angebot künftig möglichst bedarfsgerecht steuern zu können, wurde der Landkreis zudem in fünf Teilräume untergliedert. Innerhalb dieser Bereiche werden die Linien unabhängig von ihrer jeweiligen Wirtschaftlichkeit zu einem einheitlichen Bündel zusammengefasst. Konzessionen gibt es also nur noch für das gesamte Bündel, das alle Linien umfasst, ertragsschwache ebenso wie ertragsstarke. „Damit haben wir erreicht, dass das ÖPNV-Angebot nicht mehr davon bestimmt wird, wieviel der Unternehmer auf der einzelnen Linien verdienen kann. So können endlich die Bedürfnisse der Nutzer in den Vordergrund treten“, erörtert der ÖPNV-Verantwortliche.

Informationen über das neue Angebot erhalten alle Interessierten auf der Homepage des Landratsamtes. Nutzern, die sich auch traditionell informieren wollen oder individuelle Anliegen haben, können sich an die neugeschaffene Mobilitätszentrale im Landratsamt wenden. Sie ist unter Telefon 08551-57319 und 08551-57320 erreichbar, Montag bis Donnerstag von 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr und am Freitag von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr.

E-Mail:
oepnv@lra.landkreis-frg.de
rufbus@lra.landkreis-frg.de

Während die Schnellbuslinie als Hauptachse bereits quer durch den gesamten Landkreis neue Beförderungsmöglichkeiten bietet, betreffen die übrigen Neuerungen zunächst einmal nur zwei Teilbereiche mit den Städten Freyung und Waldkirchen sowie den Gemeinden Perlesreut, Röhrnbach, Ringelai, Fürsteneck, Hinterschmiding, Hohenau, Mauth, Philippsreut und Haidmühle. „Aber bereits zum 01.09.2018 wird das neue Konzept in den übrigen Teilbereichen umgesetzt“, kündigt ÖPNV-Verantwortlicher Michael Atzinger an.

 

mehr

Premiere für „B4Y3RW4LD Hackathon“

Landkreis FRG, Technologie Campus und Niederbayern-Forum als Veranstalter auf neuem Terrain mehr

NaturVision-Filmtage 2017: über 700 Kinder beim Schulprogramm

Über 700 Schülerinnen und Schüler aus zwölf Schulen im Landkreis Freyung-Grafenau besuchen im Lauf dieser Woche das Schulprogram der NaturVision-Filmtage. mehr

Umweltministerin verleiht „Grünen Engel“ an verdiente Landkreisbürger

Verdiente Bürger aus dem Landkreis Freyung-Grafenau wurden für ihre vorbildlichen Leistungen und ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement im Umweltbereich vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz mit dem „Grünen Engel“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung wurde im Rahmen einer Feierstunde von der Bayerischen Umweltministerin Ulrike Scharf bei der Regierung von Niederbayern in Landshut überreicht. mehr

Bauarbeiten im Bereich Fürsteneck - Anpassung der Fahrpläne notwendig

20.10.2017

Aufgrund von Bauarbeiten im Bereich Fürsteneck müssen die Fahrpläne der Linien 104, 106 und 110 im Zeitraum vom 23.10.-27.10. angepasst werden.

Die aktuellen Fahrpläne für diesen Zeitraum finden Sie auf der Homepage des Landratsamtes unter

http://www.freyung-grafenau.de/Leben-im-Landkreis/Verkehr/Busverzeichnis-FRG

Die Änderungen in den Fahrplänen sind blau hinterlegt.

Presse Logo

mehr

Große Leistung mit lösbaren Problemen

Struktur-, Umwelt- und Verkehrsausschuss arbeitet Umsetzung des ÖPNV-Konzeptes auf

mehr

Zwei neue Werke für die Landkreis-Kunstsammlung

Die Kunstsammlung des Landkreises im Schloss Wolfstein ist einmalig. Nun hat die Galerie Wolfstein Zuwachs bekommen: Zwei kolorierte Holzschnitte des Malers und Grafikers Herbert Muckenschnabl aus Schönanger. mehr

Mit den Anliegen zum Landrat

Landrat Sebastian Gruber hält für die Bürger des Landkreises Bürgersprechstunden ab. mehr

Schulbusproblematik in Schönberg: Kein Zusammenhang mit der Neuordnung des ÖPNV

Die Probleme auf Schulbuslinien in Schönberg sind nicht in der Sphäre des Landratsamtes entstanden, sie stehen auch in keinem Zusammenhang mit dem neuen ÖPNV-Konzept des Landkreises. Vielmehr handelt es sich um Probleme, die der Inhaber der Konzession angehen muss.

mehr
Icon czech