Hilfsnavigation

Luftaufnahme - www.overfly.de

Kinderbetreuung am schulfreien Buß- und Bettag angeboten – Zur Nachahmung empfohlen

Auch das Landratsamt Freyung-Grafenau bot im Sinne der Familienfreundlichkeit am schulfreien Buß- und Bettag eine Betreuungsmöglichkeit für die Kinder der Mitarbeiter an.

KindermitbringtagSieben Mitarbeiter nahmen das Angebot an und somit konnten acht Kinder nicht nur den Arbeitsplatz von Mama oder Papa kennenlernen, sondern erlebten auch sonst einen spannenden Tag. Ihr Fazit: „Wir kommen nächstes Jahr wieder!“

Die Gleichstellungsbeauftragten Gertraud Seidl und Ursula Biebl hatten ein interessantes Programm zusammengestellt. Erst wurde gebastelt und gemalt. Dann durften die Kinder mit dem „Chef“ ihrer Eltern, Landrat Sebastian Gruber, ein reichhaltiges verspätetes Frühstück in der Schlosstaverne einnehmen.

Weiter ging es mit einer Klangmassage. Sylvia Lendner-Fischer vom Verein „Glückskinder e.V.“ entführte die Kinder in eine Welt der verschiedensten Klänge, dabei durften die Mädchen und Buben die beruhigenden Schwingungen der Klangschalen am eigenen Leib erfahren.

Nachmittags waren Bewegungsspiele angesagt. Unter Anleitung von Trainer Robert Knödelseder konnten sich die Kinder so richtig austoben. Begeistert meinten die Kinder: „Wir kommen nächstes Jahr wieder!“ Und die Eltern zeigten sich sehr angetan, von dem Angebot, das es ihnen ermöglichte, Arbeit und Kinderbetreuung an diesen Tag gut vereinbaren zu können. 

Auch Gleichstellungsbeauftragte Gertraud Seidl zeigte sich zufrieden: „Das Landratsamt will eine familienfreundliche Arbeitsstelle sein und bietet Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern deshalb solche Betreuungsmöglichkeiten am schulfreien Buß- und Bettag an. Dies ist ein Baustein für eine familienorientierte Personalpolitik.“

Bildunterschrift:

Auch der „Chef“ ihrer Eltern, Landrat Sebastian Gruber, hatte sich Zeit für die jungen Gäste genommen und begrüßte sie zu einem reichhaltigen Frühstück in der Schlosstaverne.

Icon czech