Das Frauenhaus

Das Frauenhaus Passau ist eine Zufluchtsstätte für bedrohte und misshandelte Frauen und Kinder. Es steht jeder Frau - alleine und mit Kindern - bei akuter oder drohender seelischer oder körperlicher / sexueller Misshandlung offen, und zwar unabhängig von Religion, Staatsangehörigkeit und regionaler Herkunft.

Räumlichkeiten

Die Frauen erhalten nach Möglichkeit zusammen mit ihren Kindern ein Zimmer. Die übrigen Räume werden gemeinsam genutzt. Ihren Tagesablauf gestalten die Frauen selbst; sie sind für sich und ihre Kinder eigenverantwortlich.

Unterstützung

Im Haus arbeiten Fachkräfte (Sozialpädagoginnen/ Erzieherinnen), die als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Sie bieten Unterstützung, um weitere Schritte anzugehen. Die Mitarbeiterinnen unterliegen der Schweigepflicht. Es wird keine Auskunft erteilt, welche Frauen sich im Frauenhaus aufhalten.

Geschichte des Frauenhauses

Träger der Einrichtung ist der Sozialdienst katholischer Frauen (SKF) e.V. Passau. Gegründet wurde der SKF Passau 1991, das Frauenhaus 1992, der Frauennotruf 2002. Der Einzugsbereich des Frauenhauses ist der Landkreis Passau, der Landkreis Freyung-Grafenau und die Stadt Passau.

Frauenhaus Passau

Telefon: +49-851-89272
Telefax: +49-851-89625
E-Mail:  info@frauenhaus-passau.de
Webseite: https://frauenhaus-passau.de/


Sachgebiet 23 - Sozialverwaltung
Manfred Kellhammer Sachgebietsleiter
Telefon: +49 8551 57-200
E-Mail schreiben
Landkreis FRG Wappen © 2019 Landratsamt Freyung-Grafenau ImpressumDatenschutzDSGVO |