Unter kommunaler Entwicklungspolitik werden alle Maßnahmen und Mittel der Kommunen gefasst, die auf eine global nachhaltige und gemeinwohlorientierte Entwicklung abzielen. Diese Aktivitäten können sowohl im Inland, beispielsweise durch Informations- und Bildungsarbeit, als auch im Ausland, beispielsweise durch Partnerschaftsprojekte stattfinden und tragen zu einer besseren sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Entwicklung des Globalen Südens bei.

Durch kommunale Entwicklungspolitik wird ein wichtiger Beitrag zur Erreichung der 17 Ziele nachhaltiger Entwicklung der Agenda 2030 geleistet.

Koordination kommunaler Entwicklungspolitik im Landkreis Freyung-Grafenau

Seit April 2022 gibt es im Landkreis Freyung-Grafenau eine Stelle zur Koordination, Vernetzung und Stärkung des entwicklungspolitischen Engagements im Landkreis Freyung-Grafenau. Die Stelle „Koordination kommunaler Entwicklungspolitik“ ist gefördert durch Engagement Global gGmbH im Rahmen des Servicestelle Kommunen in der Einen Welt-Programms mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Die Themen der kommunalen Entwicklungspolitik im Landkreis Freyung-Grafenau sind:

 

 

Der Herausgeber ist für den Inhalt allein verantwortlich.

Sachgebiet 50 - Liegenschaften, Schulen, Energie, Kreiseigener Hochbau
Gleichstellungsstelle
Verena Holzbauer B.Eng., KlimaschutzmanagerinStellv. Gleichstellungsbeauftragte
Sachgebiet 50 - Liegenschaften, Schulen, Energie, Kreiseigener Hochbau
Nina Stelzl M.A., Koordinatorin Kommunaler Entwicklungspolitik
Landkreis FRG Wappen © 2022 Landratsamt Freyung-Grafenau ImpressumDatenschutzElektronische Kommunikation mit dem Landratsamt |