WER SICH ENGAGIERT GEWINNT!

In seiner Freizeit was für andere zu machen, ist für viele Jugendliche in unserem Landkreis bereits ein Thema:

Ob als Schülerlotse, Ministrant, bei der Freiwilligen Feuerwehr, beim Roten Kreuz, bei der Caritas; wo immer junge Menschen gebraucht werden: Mitmachen ist Ehrensache!

„Mitmachen Ehrensache!“

So heißt ein Projekt im Landkreis Freyung-Grafenau, das diese wertvolle freiwillige Arbeit von jungen Menschen bündelt und die ehrenamtliche Tätigkeit mit einem besonderen Zeugnis honoriert.

Mindestens 60 Arbeitsstunden leisten die Freiwilligen dabei während des Schuljahres. Dabei ist es den Schülern freigestellt, ob sie sich einmal in der Woche für 2 Stunden, am Wochenende oder in den Ferien ein paar Stunden ehrenamtlich engagieren. Jedoch müssen die 60 Stunden auf mindestens 10 Einsätze verteilt sein. Die mind. 60 Stunden können auch bei mehreren Einsatzstellen, z. B. Freiwillige Feuerwehr, Kirchliche Dienst und beim Bund Naturschutz eingebracht werden.

Dieser lobenswerte Einsatz wird dann Ende Juli bei einer Feierstunde gewürdigt. Der Landrat überreicht den Jugendlichen ein Ehrenamtszeugnis, das den Bewerbungsunterlagen beigelegt werden kann.

Ziel des Projektes ist vor allem die Nachhaltigkeit des ehrenamtlichen Engagements der Schülerinnen und Schüler. Sie können durch das Projekt in eine ehrenamtliche Einrichtung hineinschnuppern, sehen das es Spaß macht, neue Freunde kennenlernen und dann nach der Schule im Berufsleben weiterhin ehrenamtlich engagieren.

Wie funktioniert die Teilnahme am Projekt?

Das Projekt wird am Ende eines Schuljahres, zu Beginn des neuen Schuljahres in den Vorabschlussklassen der teilnehmenden Schulen vorgestellt.

Wer sich am Projekt "Mitmachen Ehrensache!" beteiligen möchte, übt entweder bereits ein Ehrenamt aus oder sucht sich eine ehrenamtliche Einrichtung. Eine Liste mit den Einrichtungen hilft bei der Suche. Ist eine passende Einrichtung gefunden muss die Rahmenvereinbarung (in der Randbox zum downloaden oder im Ehrenamtsbüro erhältlich) zum Projekt ausgefüllt werden. In der Rahmenvereinbarung muss die Einsatzstelle und die Daten des Schülers, der Schülerin eingetragen werden. Am Ende sind drei Unterschriften notwendig, die von der Einsatzstelle, vom Schüler/in und von einem gesetzlichen Vertreter.

Die Rahmenvereinbarung kann über die Schule beim Ehrenamtsbüro eingereicht werden. Für die Nachweisbarkeit der erbrachten ehrenamtlichen Stunden erhalten die Schüler ein Nachweisheft, indem sie die Stunden dokumentieren und am Ende eines Einsatzes vom Betreuer der Einsatzstelle bestätigen lassen. Die Stunden werden am Ende des Jahres vom/von der Verbindungslehrer/in zusammengezählt und wer die mindestens 60 Stunden erreicht hat, erhält am Ende des Schuljahres das Ehrenamtszertifikat verliehen.

 

 

Zertifikatsverleihung von "Mitmachen Ehrensache!" am 24.07.2019 im Feuerwehrhaus Freyung

Über 2.500 Stunden ehrenamtliche Arbeit wurden dieses Jahr im Rahmen des Projekts „Mitmachen Ehrensache!“  im Schuljahr 2018/2019 von Schülerinnen und Schülern aus dem Landkreis Freyung-Grafenau erbracht.

 

42 Schüler wurde von Landrat Sebastian Gruber (3.v.r.) und Stefan Prosser (2.v.r.) von der Sparkasse Freyung-Grafenau im Rahmen des Projekts „Mitmachen Ehrensache!“ ein Zertifikat für ihren ehrenamtlichen Einsatz überreicht.

(Foto: Landratsamt Freyung-Grafenau)

Ehrenamtsbüro Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement
Telefon: +49 8551 57-334
E-Mail schreiben
Sachgebiet 20 - Landkreisangelegenheiten, Pressestelle
Thomas Rodler Sachbearbeiter
Telefon: +49 8551 57-334
E-Mail schreiben

Rahmenvereinbarung

über freiwillige Arbeit im Schuljahr 2018/19 pdf | 322 KB

Einverständniserklärung

Führungszeugnis pdf | 271 KB

Flyer

Mitmachen Ehrensache! pdf | 1 MB
Landkreis FRG Wappen © 2019 Landratsamt Freyung-Grafenau ImpressumDatenschutz |