Bildung und Teilhabe

Die sogenannten Bedarfe für Bildung und Teilhabe sollen dazu beitragen, dass Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus einkommensschwachen Familien vermehrt am kulturellen, sozialen und sportlichen Leben teilhaben können.

Berechtigter Personenkreis

Leistungsberechtigt sind Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus Familien, in denen Arbeitslosengeld II, Sozialgeld oder Sozialhilfe, Kinderzuschlag oder Wohngeld bezogen wird. Bedarfe für Bildung werden nur bei Personen berücksichtigt, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, eine allgemein- oder berufsbildende Schule besuchen und keine Ausbildungsvergütung erhalten.

Die Leistungen zur Teilnahme am sozialen und kulturellen Leben (z. B. Mitgliedsbeiträge für Sportvereine, Unterricht in künstlerischen Fächern) können nur für Kinder und Jugendliche erbracht werden, die noch nicht volljährig (unter 18 Jahre) sind.

Folgende Kosten können übernommen werden

  • für eintägige Ausflüge der Schule/Kindertageseinrichtung
  • für mehrtägige Klassenfahrten/Ausflüge
  • für Schülerbeförderung, soweit diese Kosten nicht von Dritten (z. B. im Rahmen der Schulwegkostenfreiheit) getragen werden
  • für eine ergänzende angemessene Lernförderung
  • für gemeinschaftliches Mittagessen in der Schule/Kindertageseinrichtung
  • zur Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben (z. B. Mitgliedsbeiträge für Sportvereine, Unterricht in künstlerischen Fächern, Teilnahme an Freizeiten) in Höhe von maximal 15 € pro Monat
  • für Schulbedarf (pauschal 150 €/Schuljahr)

Inanspruchnahme

Die meisten dieser Leistungen werden durch Direktzahlung an den jeweiligen Anbieter oder durch die Ausgabe von Gutscheinen erbracht. Anträge sollen rechtzeitig vor Inanspruchnahme der Leistung eingereicht und nicht vorab bezahlt werden!

Zuständigkeit

Für Empfänger von Wohngeld (und auch sog. „Kinderwohngeld“), Kinderzuschlag, Sozialhilfe ist das Landratsamt, für Empfänger von Arbeitslosengeld II ist das Jobcenter zuständig.

Sachgebiet 23 - Sozialverwaltung
Nelli Meinzer Sachbearbeiterin
Telefon: +49 8551 57-201
E-Mail schreiben

Antrag auf Leistungen

für Bildung und Teilhabe pdf | 673 KB

Bestätigung der Schule

im Rahmen der Bewilligung von Lernförderung pdf | 106 KB

Datenschutz Hinweisblatt

Bildung und Teilhabe pdf | 264 KB
Landkreis FRG Wappen © 2019 Landratsamt Freyung-Grafenau ImpressumDatenschutz |