Re-Start der Unternehmer-Vortragsreihe: Unternehmer auf dem Weg zur Nachhaltigkeit

Die Regionalmanagements der Landkreise Freyung-Grafenau und Deggendorf haben eine neue Staffel der Vortragsserie „Vom Arbeitgeber zur ArbeitgeberMARKE“ gestartet. Passend zum Veranstaltungsort im E-Mobility-Showroom beim AVP Autoland in Plattling präsentierte Dr. Markus Reimer den rund 60 Teilnehmern einen Überblick über die vielen Facetten der Nachhaltigkeit.

Bei seinem kurzweiligen und mit vielen praktischen Tipps versehenen Vortrag ging Markus Reimer von den 17 Zielen für eine nachhaltige Entwicklung aus. Dabei lieferte er nicht nur allgemeingültige Aussagen, sondern ging auf sehr konkrete Beispiele für die Unternehmen ein, mit denen am besten morgen schon begonnen werden kann. „Viele Ansätze von Nachhaltigkeit werden in den Unternehmen ja bereits umgesetzt. Man muss das oftmals nur richtig einordnen und reflektieren: seien es Maßnahmen zum Klimaschutz, für Gesundheit und Wohlergehen oder für eine menschenwürdige Arbeit. Da werden in den Unternehmen und in der Gesellschaft seit vielen Jahren große Schritte in die richtige Richtung gemacht.“ Zur Orientierung verwies er auf bereits erarbeitete und frei zugängliche Leitfäden: „Die bereits 2010 erstellte ISO 26000 ist beispielsweise eine gute Orientierungshilfe, wie sich Organisationen jeglicher Art verhalten sollten, damit sie als gesellschaftlich verantwortlich angesehen werden können. Oder auch der Leitfaden zur Nachhaltigkeitsberichterstattung der Global Reporting Initiative. Das sind sicher sehr gute Hilfestellungen auf dem Weg zur Nachhaltigkeit. Und man wird sehen, dass viele Ansätze leicht umzusetzen sind und zum Teil unbewusst bereits umgesetzt werden.“

Dabei gehen die Fragen in den Leitfäden zum Teil in Bereiche, die man unter Umständen überhaupt nicht in Verbindung mit Nachhaltigkeit bringt. Als Beispiele nannte Markus Reimer unter anderem die Frage: „Wie viele Führungskräfte kommen aus der Region?“
Markus Reimer machte in seinem Vortrag deutlich, dass von den 17 Zielen nicht jedes von den Unternehmen aufgegriffen werden muss. Er rief dazu auf, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen und dann im Rahmen seiner Möglichkeiten Verbesserungen zu erwirken. Nach dem Vortrag nutzten die Teilnehmenden den vorbereiteten E-Mobility-Showroom beim AVP-Autoland, um miteinander ins Gespräch zu kommen. Nach der langen Zeit der Online-Besprechungen waren viele Unternehmer froh über diese Möglichkeit.

Seit 2016 organisiert das Regionalmanagement Deggendorf die Vortragsreihe „Vom Arbeitgeber zur ArbeitgeberMARKE“. Im Rahmen der Serie präsentieren die besten Referenten ihre Ideen und Gedanken zu verschiedenen Themen der Fachkräftesicherung. Seit diesem Jahr hat sich der Landkreis Freyung-Grafenau der Reihe angeschlossen. Freyung-Grafenaus Regionalmanager Stefan Schuster bewertete die Kooperation der beiden Initiativen aus Freyung-Grafenau als sehr gewinnbringend: „Gemeinsam gelingt es uns, einen deutlichen Mehrwert für die Verantwortlichen in den Unternehmen der Region zu schaffen. Die Herausforderungen in beiden Landkreisen sind sehr ähnlich. Von daher tun wir gut daran, ressourcensparend zu arbeiten und Veranstaltungsformate, die uns voranbringen, gemeinsam umzusetzen.“

In der aktuellen Staffel dreht sich alles um das Thema „Nachhaltigkeit“ – auch bei der Fachkräftesicherung ein wichtiges Thema. Der nächste Vortrag findet am 2. Juni 2022 statt. Dann wird Axel Dick von Quality Austria seine Ansätze und Tipps für Unternehmen aufzeigen, die sich auf den Weg zur Nachhaltigkeit machen. Hauptthemen sind dann die Bereiche Energie und Umwelt.

Diskussion und Austausch standen anschließend im E-Mobility-Showroom des AVP-Autohauses auf dem Programm. (Fotos: Landratsamt Deggendorf)

Dr. Markus Reimer präsentierte den rund 60 Unternehmern seine Ideen und Ansätze für eine nachhaltige Entwicklung. Dabei ging er auch auf bereits erarbeitete Leitfäden verschiedener Organisationen ein.


Zurück
Landkreis FRG Wappen © 2022 Landratsamt Freyung-Grafenau ImpressumDatenschutzElektronische Kommunikation mit dem Landratsamt |