Regierungspräsident beeindruckt von unternehmerischen Erfolgsgeschichten

Regierung von Niederbayern stattete vier Unternehmen im Landkreis einen Besuch ab

„Diese vier Unternehmen stehen sinnbildlich für die vielen unternehmerischen Erfolgsgeschichten in unserem Landkreis“, ließ Landrat Sebastian Gruber Regierungspräsidenten Rainer Haselbeck gleich zu Beginn der Rundreise durch den Landkreis wissen. Mit „diese vier Unternehmen“ waren die Schreinerei Rosenberger in Jandelsbrunn, die PAULI & RAAB GmbH in Grainet, das Hotel-Gasthof „Zur Post“ in Freyung und das Landhotel Haus Waldeck in Philippsreut gemeint. Sie alle erhielten Besuch von einer Abordnung der Regierung von Niederbayern. Neben dem Regierungspräsidenten waren dies der Bereichsleiter für „Wirtschaft, Landesentwicklung und Verkehr“ Peter Schmid sowie die Sachgebietsleiterin für „Wirtschaftsförderung, Beschäftigung“ Manuela Königbauer. Außerdem waren Landrat Gruber, die jeweiligen Bürgermeister und vom Landkreis der Wirtschaftsreferent Johannes Gastinger, Regionalmanager Stefan Schuster und Tourismusreferent Bernhard Hain mit dabei.

Alle besuchten Betriebe hatten eines gemeinsam: Sie haben in den vergangenen Jahren erheblich investiert und wurden dabei auch vom Freistaat Bayern unterstützt. Landrat Sebastian Gruber betonte, ihm sei es ein großes Anliegen, „der Regierung von Niederbayern, die die Regionalförderung bewilligt, in regelmäßigen Abständen zu zeigen, wie wirkungsvoll die Regionalförderung in den Unternehmen eingesetzt wird und wie bedeutend diese Mittel für den Wirtschaftsstandort Freyung-Grafenau sind“. Beim Austausch vor Ort gab es für die Delegation Einblicke in die Firmengeschichten, die Produktpaletten, Tätigkeitsfelder sowie die aktuelle wirtschaftliche Situation der Betriebe. Darüber hinaus gab es aber natürlich auch die Möglichkeit für die Unternehmensvertreter in kleiner Runde Fragen, Herausforderungen und aktuelle Themen anzusprechen.

Regierungspräsident Rainer Haselbeck zeigte sich sehr beeindruckt von den Betriebsbesuchen: „Es ist bemerkenswert, wie sich die Wirtschaft im Landkreis Freyung-Grafenau entwickelt. Viele Unternehmen dürfen sich mit Stolz zu den Marktführern in ihrer Branche zählen. Besonders freut es mich zu sehen, mit welcher Leidenschaft diese Menschen ihre Unternehmen führen und ständig weiterentwickeln. Die Regierung von Niederbayern unterstützt dieses Engagement sehr gerne.“

Die Landkreis-Rundfahrt startete bei der Schreinerei Rosenberger in Heindlschlag (Gemeinde Jandelsbrunn). Das Unternehmen wurde 1989 gegründet und war zunächst eine klassische Schreinerei, die Fenster, Innentüren und Möbel produziert hat. Seit ca. 2003 entwickelt und fertigt die Schreinerei Rosenberger jedoch auch hochabsorbierende, zertifizierte Lärmschutzsysteme aus Holz, die hauptsächlich entlang von Autobahnen, Bundesstraßen, Bahnstrecken und Industriestandorten errichtet werden. Stolz verwies Firmeninhaber Johann Rosenberger, dass sich die Schreinerei durch ihre innovativen und nachhaltigen Lösungen über die Jahre hinweg einen ausgezeichneten Ruf erarbeite habe und mittlerweile im Lärmschutzbereich zu den Marktführern im deutschsprachigen Raum zähle.

Danach ging es zur Firma PAULI & RAAB GmbH. Das Unternehmen wurde 1969 von Kaspar Pauli als Schlosserei gegründet und hat sich über die Jahrzehnte zu einem erfolgreichen und innovativen Maschinenbauunternehmen entwickelt. Seit mittlerweile 2012 wird das Unternehmen vom Schwiegersohn Andreas Raab geführt. Darüber hinaus hat Andreas Raab im Jahr 2011 auch noch die Firma PAULI AQUATEC GmbH gegründet, die sich auf Wasserstrahlschneiden und Schleifen spezialisiert hat. Heute, erläuterte Geschäftsführer Raab „bieten die beiden Unternehmen PAULI & RAAB und PAULI AQUATEC unter einem gemeinsamen Dach ein breit gefächertes Leistungsspektrum“. Ein moderner Maschinenpark sorge dafür, dass das Unternehmen immer am „Puls der Zeit“ sei.  Der besondere Mehrwert des Unternehmens, so Raab, liege unter anderem in der Verzahnung der einzelnen Techniken, wie z.  B. effiziente Zerspanung, innovative Wasserstrahlschneidtechnologie und moderne Schleif- und Schweißtechnik.

Im Anschluss erhielt der Regierungspräsident Einblicke in einen gastronomischen und touristischen Traditionsbetrieb des Landkreises Freyung-Grafenau, der auf eine 135-jährige Firmengeschichte zurückblicken kann – dem Hotel-Gasthof „Zur Post“ in Freyung. Das Unternehmen wird mittlerweile in fünfter bzw. sechster Familiengeneration von Thomas und Katrin Andres und ihrer Tochter Franziska mit Ehemann Felix geführt. Umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen im Innenbereich und Erweiterungsmaßnahmen, u. a. in die Errichtung zahlreicher Sitzplätze im Außenbereich, wurden vor kurzem abgeschlossen und „heben das Niveau des Hauses nochmals enorm an“, so Thomas und Katrin Andres. Seit diesem Jahr firmiert der Traditionsbetrieb als „Genusshotel Zum Wendl“.

Zum Abschluss des Tages besuchte die Delegation noch das Landhotel Haus Waldeck in Mitterfirmiansreut (Gemeinde Philippsreut). Nachdem das Ehepaar Koch das „Haus Waldeck“ im Jahr 1979 gekauft hat, wurde es 1994 von ihrem Sohn Christian Koch übernommen. Das Landhotel Haus Waldeck wurde daraufhin im Jahr 1999 abgerissen und komplett neu aufgebaut. Über die Jahre hinweg – begleitet von zahlreichen weiteren Modernisierungs- und Erweiterungsmaßnahmen - hat sich das Hotel auf den Urlaub mit Hund spezialisiert und habe sich in diesem Segment zu einem der führenden und bestbewerteten Hotels im deutschsprachigen Raum entwickelt, berichtete Christian Koch. „Wir sind ständig bestrebt“, so Koch, „durch spezielle Angebote, Workshops und Unterkünfte, zugeschnitten auf die Bedürfnisse von Hund und Halter, den Urlaub sowohl für Hund als auch Mensch zu etwas ganz Besonderem zu machen“. Dazu gehörten eigens gestaltete Suiten oder Holzcottages, ein Hundebadeteich, eine Hundehalle, ein Hundefreiplatz, eine eingezäunte Auslaufwiese, Hundemassagen und fachliche Unterstützung durch ein Hundetrainer-Team.

Infobox Regionalförderung:

Der Freistaat Bayern fördert Investitionen in gewerbliche regionalwirtschaftlich bedeutsame Vorhaben in den Bereichen Industrie, Handwerk, Handel, Tourismus und im sonstigen Dienstleistungsgewerbe. Das Ziel des Programmes ist die konsequente und kontinuierliche Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu unterstützen, Arbeitsplätze in allen Landesteilen zu sichern und zu schaffen und damit für gleichwertige Lebensbedingungen in ganz Bayern zu sorgen. Antragsberechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen. Das Förderprogramm unterstützt die Antragsteller in Form eines Zuschusses von bis zu 20 Prozent der Investitionssumme abhängig von der Größe des Unternehmens.

Im umfangreich modernisierten „Genusshotel Zum Wendl“ begrüßten die Inhaber Katrin & Thomas Andres (3./4. von rechts) die Delegation (von links) Tourismusreferent Bernhard Hain, Wirtschaftsreferent Johannes Gastinger, Landrat Sebastian Gruber, Regierungspräsident Rainer Haselbeck, Manuela Königbauer (Regie-rung von Niederbayern), Peter Schmid (Regierung von Niederbayern) und Bürgermeister Dr. Olaf Heinrich (Stadt Freyung). Foto: Landratsamt Freyung-Grafenau

Warum sich Hund und Halter im Haus Waldeck besonders wohlfühlen zeigten Karin & Christian Koch mit Tochter Vanessa (7. - 9. von links) den Vertretern von Kommune, Landkreis und Regierung (v. l. n. r.): Johan-nes Gastinger (Wirtschaftsreferent), Landrat Sebastian Gruber, Peter Schmid (Regierung von Niederbayern), Regierungspräsident Rainer Haselbeck, Manuela Königbauer (Regierung von Niederbayern) Bürgermeister Helmut Knaus (Gemeinde Philippsreut). Foto: Landratsamt Freyung-Grafenau

Alles rund um Zerspanung, Wasserstrahlschneidtechnologie und moderne Schleif- und Schweißtechnik erläu-terten der Geschäftsführer Pauli & Raab GmbH Andreas Raab (4. von links) und Firmengründer Kaspar Pauli den Besucher, (von links) Peter Schmid (Regierung von Niederbayern), Manuela Königbauer (Regierung von Niederbayern), Landrat Sebastian Gruber, Regierungspräsident Rainer Haselbeck, Johannes Gastinger (Wirt-schaftsreferent) und Bürgermeister Jürgen Schano (Gemeinde Grainet). Foto: Landratsamt Freyung-Grafenau

Warum seine Firma mittlerweile im Lärmschutzbereich zu den Marktführern im deutschsprachigen Raum zählt erläuterte Johann Rosenberger (Mitte zusammen mit seiner Frau Silvia Rosenberger) der Delegation aus Landshut und Freyung, (von links) Manuela Königbauer (Regierung von Niederbayern), Peter Schmid (Re-gierung von Niederbayern), Landrat Sebastian Gruber, Thomas Rosenberger, Christoph Rosenberger, Regie-rungspräsident Rainer Haselbeck, Bürgermeister Roland Freund (Gemeinde Jandelsbrunn), Johannes Gastin-ger (Wirtschaftsreferent), Stefan Schuster (Regionalmanager). Foto: Landratsamt Freyung-Grafenau


Zurück
Landkreis FRG Wappen © 2024 Landratsamt Freyung-Grafenau ImpressumDatenschutzElektronische Kommunikation mit dem Landratsamt |