Über 75.000 Kilometer beim Stadtradeln in Freyung-Grafenau zurückgelegt

Landkreis Freyung-Grafenau toppt Ergebnis des Vorjahres und prämiert die besten Teams.

Das Wetter hat es gut gemeint und so haben die 276 Radlerinnen und Radler in den drei Stadtradeln-Aktionswochen insgesamt 75.808 Kilometer erzielt. Damit konnte das Vorjahresergebnis von 73.097 Kilometer überboten werden. Bei der Aktion geht es darum, in 21 Tagen möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad statt dem Auto zurückzulegen. Dabei zählt jeder Kilometer, ob Ausflugstour oder Arbeitsweg. Um diese Leistungen zu würdigen, hat der Landkreis Freyung-Grafenau Preise an die besten Teams vergeben. Ausgezeichnet wurden die Gewinner in drei Kategorien: Team mit den meisten Kilometern pro Teammitglied, Team mit den meisten Kilometern gesamt und Sonderkategorie Bestes Schulteam. Alle drei Gruppen wurden mit einem Preisgeld von jeweils 250 Euro prämiert. Außerdem wurden unter allen Teilnehmenden ein Stadtradeln-Verpflegungspackerl verlost. Dieses wurde bunt gefüllt mit Fairtrade-Produkten. „Es freut mich sehr, dass so viele Bürgerinnen und Bürger unseres Landkreises teilgenommen haben und damit etwas für sich, das Klima und den eigenen Geldbeutel getan haben“, erklärte Schirmherr Landrat Sebastian Gruber. „Besonders erfreulich ist, dass so viele Jugendliche dabei waren, um Punkte für die Teams ihrer Schulen zu sammeln.“

Die Gruppe mit den meisten Kilometern gesamt ist in diesem Jahr der „W4idla Cycling Club“, der im Aktionszeitraum 13.966 Kilometer zurückgelegt hat. Teamkapitän Thomas Ritzer freut sich über den Preis und hat gemeinsam mit seiner Gruppe beschlossen, den Gewinn für einen wohltätigen Zweck an die Tafel Waldkirchen e.V. zu spenden. In der Wertung „Team mit den meisten Kilometern pro Teammitglied“ hat das Familienteam Graf die Bestleistung erzielt. Hier wurden stolze 1.517 Kilometer pro Kopf geradelt. Den Preis in der Sonderkategorie „Bestes Schulteam“ konnte sich die Grund- und Mittelschule in Röhrnbach unter der Leitung von Rektor Manfred Gibis sichern. Die Grund- und Mittelschule Röhrnbach war mit 38 Mitgliedern gleichzeitig das teilnehmerstärkste Team und hat 5.932 Kilometer erzielt. Das Gesamtteamranking ist auf der Stadtradeln-Homepage unter www.stadtradeln.de/landkreis-freyung-grafenau zusammengefasst.

Aber nicht nur im Landkreis Freyung-Grafenau waren fleißige Radlerinnen und Radler unterwegs. An der mittlerweile internationalen Kampagne Stadtradeln haben sich in diesem Jahr bereits über 2.800 Kommunen beteiligt und neue Rekorde aufgestellt. Die Aktion läuft noch bis Ende September und es sieht ganz so aus, also könnte erstmals die Teilnehmermarke von einer Million geknackt werden. Dabei wurden schon bis Ende Juli knapp 200 Millionen Kilometer zurückgelegt. Das bundesweite Ranking ist unter www.stadtradeln.de verfügbar.

Der Landkreis plant auch fürs kommende Jahr eine neue Stadtradeln-Runde. Ideen und Anregungen rund um die Aktion nimmt die Organisatorin am Landratsamt Eva Osterer gerne entgegen (eva.osterer@landkreis-frg.de, 08551-573204).

Bild 1: Den Preis in der Sonderkategorie „Bestes Schulteam“ beim diesjährigen Stadtradeln konnte sich die Grund- und Mittelschule in Röhrnbach unter der Leitung von Rektor Manfred Gibis (5. v. rechts) sichern. Übergeben durfte den Preis die Organisatorin am Landratsamt Eva Osterer (4.v. links). Die Grund- und Mittelschule Röhrnbach war mit 38 Mitgliedern gleichzeitig das teilnehmerstärkste Team und hat 5.932 Kilometer erzielt.
Foto: Grund- und Mittelschule Röhrnbach

Bild 2: In der Wertung „Team mit den meisten Kilometern pro Teammitglied“ hat das Familienteam Graf die Bestleistung erzielt. Hier wurden stolze 1.517 Kilometer pro Kopf geradelt. Foto: Simon Graf

Bild 3: Die Gruppe mit den meisten Kilometern gesamt ist in diesem Jahr der „W4idla Cycling Club“, der im Aktionszeitraum 13.966 Kilometer zurückgelegt hat.
Foto: W4idla Cycling Club/Thomas Ritzer


Zurück
Landkreis FRG Wappen © 2024 Landratsamt Freyung-Grafenau ImpressumDatenschutzElektronische Kommunikation mit dem Landratsamt |