Unternehmerisches Denken & Handeln in der Schule: Die STARTUP TEENS Bayerntour macht Station in Waldkirchen

Waldkirchen. Die Non-Profit-Initiative STARTUP TEENS hat ihre diesjährige Bayerntour mit einem Ideen-Workshop für Schülerinnen und Schüler im Landkreis Freyung-Grafenau gestartet. Der Workshop wurde in Kooperation mit dem Gründerzentrum GreG FRG am Johannes-Gutenberg-Gymnasium in Waldkirchen umgesetzt. Mehr als 30 Jugendliche durften entdecken, wie aus Problemstellungen Lösungen entwickelt werden und diese Ideen wachsen können. Die jungen Teilnehmenden, unter anderem auch Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule für Hotel - und Tourismusmanagement, haben Geschäftsideen insbesondere in den Bereichen Nachhaltigkeit, Alltagshilfen und Digitalisierung entwickelt.

“Die Generation Z legt bei ihrem Tun unglaublich viel Wert auf Purpose und Nachhaltigkeit. Gemeinsam erarbeiten wir daraus Geschäftsideen für eine lebenswerte Zukunft. Konkrete Lösungswege zu erarbeiten ist wesentlich inspirierender, als nur zu demonstrieren”, sagt Corinna Tappe, Geschäftsleitung Bayern von STARTUP TEENS.

Stephanie Fichtl, Geschäftsführerin des GreG FRG, unterstreicht die Motivation des Gründerzentrums mit den STARTUP TEENS zu kooperieren: “Gründungsgeist gedeiht nicht nur in Metropolen wie München oder Berlin, sondern überall dort, wo sich Unterstützung und Förderung finden lassen. Gerade in ländlichen Regionen gibt es einen großen Bedarf an und damit das Potenzial für spannende Lösungsansätze, die auch das alltägliche Leben bereichern. Das ist für junge Menschen wichtig und eröffnet ihnen Perspektiven. Sie zu befähigen und für sie Unternehmertum erlebbar zu machen, ist ein wichtiger Schritt zu nachhaltiger Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit. Deshalb setzen wir uns gemeinsam mit Startup Teens dafür ein, diese nächste Generation für Eigeninitiative zu begeistern und sie damit zu befähigen, ihre berufliche Zukunft und ihre Heimat selbst- und mitzugestalten.”

Teilnehmende können mit ihren Ideen an Wettbewerb teilnehmen

Die Bayerntour macht an 14 weiteren Orten bayernweit Station und bereitet auf die Bayern-Challenge 2024 vor. Bei diesem Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler können die Jugendlichen ihre Ideen zu einem Geschäftsmodell ausarbeiten und bis zum 26. Februar 2024 bei STARTUP TEENS einreichen. Ziel ist es, Gründungsgeist bei jungen Menschen zu entfachen sowie Problemlösekompetenzen und Fähigkeiten wie unternehmerisches Denken & Handeln zu fördern. Die ersten Plätze der Bayern-Challenge 2024 sind mit Preisgeldern von insgesamt 10.000 € dotiert. Das Finale findet am 21. März 2024 in München statt. Bayerische Schülerinnen und Schüler zwischen 14 und 19 Jahren sind teilnahmeberechtigt. Weitere Informationen zu den Wettbewerben sind online unter www.startupteens.de/challenge zu finden.
Das GreG FRG bietet jungen Menschen aus der Region die Möglichkeit, das Startup-Ökosystem für sich zu entdecken und stellt Unterstützung bei Gründungsideen bereit. STARTUP TEENS als überregionale Plattform unterstützt dabei mit Wissenstransfer, Wettbewerbsformaten und jeder Menge Netzwerk.

Hintergrund

Das GreG FRG ist Teil des Gründerzentrum Digitalisierung Niederbayern und fördert die Entwicklung von Gründungsvorhaben und Innovationen in der Gründerregion FRG, gefördert durch das Bayerische Wirtschaftsministerium. Über www.greg.bayern/frg und www.facebook.com/GreG.FRG.eV finden Interessierte alle wichtigen Informationen, Ansprechpartner und Veranstaltungen des GreG FRG. Für Fragen steht die Geschäftsführerin des GreG FRG, Stephanie Fichtl (stephanie.fichtl@greg.bayern), gerne zur Verfügung. Erreichbar ist das Team per Email an frg@greg.bayern und telefonisch unter +49 8551 57 1048.

STARTUP TEENS ist mit einem eigenen Büro in München im WERK1 vertreten und wird vom bayerischen Wirtschaftsministerium über Gründerland Bayern gefördert. Die Bayern-Challenge explizit für Schülerinnen und Schüler aus dem Freistaat wird in diesem Jahr zum ersten Mal neben der etablierten nationalen Businessplan-Challenge durchgeführt.

Im Jahr 2017 gewann STARTUP TEENS den startsocial Bundespreis unter Schirmherrschaft von Dr. Angela Merkel und wurde im Jahr 2019 von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ausgezeichnet. Weitere Informationen unter www.startupteens.de

Freuen sich über den gelungenen Auftakt der STARTUP TEENS Bayerntour: Sara Rapsch und Johanna Wiesheu (STARTUP TEENS Netzwerk e.V.), Albrecht Müller (Johannes Gutenberg Gymnasium), Stephanie Fichtl (GreG FRG) und Mareike Gibis (Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement).

Foto: GreG FRG


Zurück
Landkreis FRG Wappen © 2024 Landratsamt Freyung-Grafenau ImpressumDatenschutzElektronische Kommunikation mit dem Landratsamt |