Zwei neue attraktive Buslinien für den Landkreis Freyung-Grafenau

Schon bald fällt der Startschuss: Am 15. Mai 2022, wenn die Sommerigelbusse in Betrieb gehen, erweitert der Landkreis Freyung-Grafenau sein Liniennetz im ÖPNV um zwei neue Buslinien. Die beiden neuen Buslinien 605 und 606 werden im Rahmen des ÖPNV-Modellprojekts „Digitale Mobilitätsinnovationen in Freyung-Grafenau („DiMoFRG“) vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr gefördert. Pünktlich zum Start der Sommerigelbusse 601-604 und der beiden neuen Linien 605 und 606 hat der Landkreis die Ausstattung mit innovativen Heckträgern organisiert. Damit können Ausflügler und Urlauber einfach und unkompliziert ihre (E-)Fahrräder zum Wunschort transportieren lassen. Dank der hochmodernen Absenkautomatik der Heckträger ist die Montage ohne große Kraftanstrengung möglich. „Der öffentliche Personennahverkehr nimmt weiter an Fahrt auf. Die zwei neuen Linien erschließen attraktive Naherholungsgebiete im Landkreis Freyung-Grafenau. Der ÖPNV im Landkreis bietet zukünftig den Landkreisbewohnern und unseren Gästen die Möglichkeit, das eigene Fahrzeug beim Ausflug auch mal stehen zu lassen. Das erweiterte ÖPNV-Angebot stärkt den Tourismus als wichtigen Wirtschaftszweig in der Region und bietet auch für die einheimische Bevölkerung eine mögliche Alternative “, so Landrat Sebastian Gruber.

Der Landkreis Freyung-Grafenau hat Anfang April eine umfassende Bürgerbefragung zur Zufriedenheit mit dem ÖPNV gestartet. In einer ersten Zwischenauswertung identifizierte das Projektteam des ÖPNV-Modellprojekts den vielfachen Wunsch nach einer besseren Verbindung von Freyung mit dem Nationalpark und die ÖPNV-Erschließung der Dreisesselregion sowie des beliebten Urlaubsgebietes Mitterfirmiansreut. Mit der Einführung der beiden neuen Linien ist das nun gelungen. Im Laufe der Sommersaison 2022 sind zudem noch Fahrradanhänger geplant. Der Landkreis Freyung-Grafenau kommt damit der in den letzten Jahren stark gestiegenen Nachfrage nach Fahrrad- und E-Bike-Mitnahme nach.

Die Linie 605 - Almbergbus verbindet Freyung über Philippsreut, Mitterfirmiansreut und Mauth mit dem Nationalparkzentrum Lusen. Damit entspricht der Landkreis dem Wunsch der Bürgerinnen und Bürger, auch von der Kreishauptstadt eine nahtlose Verbindung ohne Umstiege in den Nationalpark Bayerischer Wald zu haben. Gleichzeitig wird der wachsenden Bedeutung der Urlaubsregion Mitterfirmiansreut Rechnung getragen. Neben dem beliebten Wintersportangebot erfolgt die Erweiterung auf ein vielseitiges Sommerangebot mit einer sog. Flyline, einer geführten Canopy-Tour und einem Themenerlebniswanderweg mit Holzkugelbahn. Mit der neuen Linie 606 - Dreisesselbus wird die attraktive Wanderregion Dreisessel erschlossen. Diese Linie führt von Waldkirchen nach Jandelsbrunn, Neureichenau, Dreisessel, Grenze Nové Údolí, Philippsreut und zurück. Landrat Sebastian Gruber: „Ich bedanke mich bei den mitwirkenden Busunternehmen sowie ihren engagierten Fahrern für die großartige und jederzeit zuverlässige Zusammenarbeit. Die Sommerigelbusse führen Einheimische und Urlauber an schöne Orte im Landkreis.“

Bis Ende Mai 2022 können alle Interessierten des Landkreises Freyung-Grafenau noch an der Bürgerbefragung zur Zufriedenheit mit dem ÖPNV teilnehmen. Die Befragung kann über den Link bit.ly/dimofrg geöffnet werden.
 

Foto: Tobias Pleintinger/Landratsamt Freyung-Grafenau


Zurück
Landkreis FRG Wappen © 2022 Landratsamt Freyung-Grafenau ImpressumDatenschutzElektronische Kommunikation mit dem Landratsamt |